Zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie wurden gesetzliche Maßnahmen ergriffen. Mehr dazu unter "Aktuelles"....

Neuigkeiten

RSS 2.0

  • Neues Gesetz für die Fleischindustrie
Datum:27.09.2017 - 21:05
Autor: Admin
Links: nicht verfügbar

Der Widerstand gegen die unhaltbaren Zustände in der Firma Gustoland in Oer-Erkenschwick hatte in ganz Deutschland für Aufsehen gesorgt. Die Politik war aufgeschreckt. 2014 wurde per Verordnung ein Mindestlohn für die Fleischindustrie eingeführt. Im Juni 2017 verabschiedete der Bundestag ein Gesetz, durch das der Missbrauch von Werkverträgen in Schlacht- und Fleischzerlegungsbetrieben verhindert werden soll. Zukünftig sollen die Einsatzbetriebe der Branche und nicht die mit den Arbeiten beauftragten Subunternehmen bei Regelverstößen haften. Dies betrifft vor allem wichtige Belange der Beschäftigten wie nicht korrekt verrechnete Löhne und Sozialabgaben sowie gesetzeswidrige Arbeitszeiten. Untersagt werden soll auch die teils gängige Praxis, den Beschäftigten für Unterkunftskosten, Schutzkleidung oder gar Arbeitsmaterialien wie Messer einen Teil ihres Lohnes abzuziehen. Im neuen Gesetz festgehalten ist zudem eine verschärfte Dokumentationspflicht. Demnach muss die geleistete Arbeitszeit täglich erfasst werden.

Medienberichte zum neuen Gesetz für die Fleischindustrie....

Mindeslohn in der Fleischindustrie bis zum 31.12.2017....



  • Reaktivierung von Ulrich Lammers
Datum:05.11.2013 - 23:34
Autor: Admin
Links: nicht verfügbar

Vor etwas mehr als 4 Jahren wurde der ehemalige Geschäftsführer des Seniorenzentrums Grullbad und der Vestischen Arbeit, Ulrich Lammers, von der Stadtverwaltung Recklinghausen in den vorläufigen Ruhestand versetzt. Die DKP-Kreisorganisation Recklinghausen erhebt mit einer Petition an den Rat der Stadt Recklinghausen erhebliche Zweifel an der anhaltenden Dienstunfähigkeit des Beamten und fordert dessen Reaktivierung.

Ratspetition und öffentliche Mitteilung der DKP zur Reaktivierung von Ulrich Lammers....

Hintergrundinformationen über die Rücktritte des ehemaligen Geschäftsführers des Seniorenzentrums Grullbad und der Vestischen Arbeit....

[18] Kommentare - letzter von nike shoes new zealand - 14.11.2015 - 14:03

  • Westfleisch profitiert bei EEG-Umlage von Werk- und Leiharbeitnehmern
Datum:22.10.2013 - 22:50
Autor: Admin
Links: nicht verfügbar

Die Regionalseite der Recklinghäuser Zeitung berichtete am 10. und 14.10.2013 über die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz und deren Folgen. Weil Detlev Beyer-Peters nicht damit einverstanden war, dass dabei einige Tatsachen verschwiegen wurden, schrieb er einen Leserbrief. Hierin stellt er dar, wie z.B. die Firma Westfleisch durch ihre Werkverträge und Leiharbeitnehmer(innen) zu einem energieintensiven Unternehmen mutiert, ohne dass mehr Strom verbraucht worden ist. Seit dem 01.01.2013 spart die Firma nämlich an der EEG-Umlage und belastet damit die Kleinverbraucher. Aber auch weitere Firmen im Kreis Recklinghausen genießen die Entlastung von der EEG-Umlage. Zwar wurde der Leserbrief bisher vom Bauer-Verlag nicht veröffentlicht, aber am 22.10.2013 erschien ein kritischer Artikel mit Kommentar.

Download der Berichterstattung in der Recklinghäuser Zeitung und Leserbrief von Detlev Beyer-Peters....

[3] Kommentare - letzter von Nike Air Max Bw Hommes - 16.11.2015 - 22:26